Geschichte

Anfang 2015 spielten wir mit dem Gedanken uns ein paar Tiere anzuschaffen um so eine leerstehende große Wiese sinnvoll nutzen zu können. Es sollten besondere und außergewöhnliche Tiere sein. So kamen wir nach längerem hin und her durch Zufall auf Alpakas – zu diesem Zeitpunkt für uns noch fast unbekannte Lebewesen. Nach der Besichtigung einiger Zuchtbetriebe in Österreich war es aber schnell klar, dass wir diese Tiere haben „mussten“. Es war quasi Liebe auf den ersten Blick. So zogen dann bereits im August die ersten 5 Stuten bei uns ein. Rasch vergrößerte sich unsere Alpakaherde, sodass wir uns auch die ersten Zuchthengste zulegten.

Jährlich dürfen wir uns nun über viele Jungtiere freuen und mittlerweile hat sich die Herde auf über 30 Tiere vergrößert. Regelmäßig bieten wir einige unserer Tiere zum Verkauf an.

Unsere Wolle verarbeiten wir zu Alpaka-Bettdecken und Pölster, sowie Schuheinlagen und Wollgarn, welche wir auf div. Märkten in der Region verkaufen.

Langweilig wird es bei uns nie. Auch Trekkingtouren bieten wir seit 2019 auf unserem Hof an.

Die tägliche Arbeit mit den Tieren, wie ausmisten, füttern usw. teilen wir uns gerecht auf. Wir haben noch keinen Tag bereut und genießen
es auch ab und zu einmal einfach auf der Weide zu sitzen und den Alpakas mit ihrer neugierigen und doch ruhigen Art zuzusehen. Das entspannt und lässt den Alltagsstress zumindest für kurze Zeit vergessen…